Neurologische Tagesstätte für Menschen mit Hirnschädigung

Der Reha-Treff SRK in Stans

Im Anschluss an die stationäre Behandlung bietet der Reha Treff in Stans Menschen mit einer Hirnschädigung die Möglichkeit, die Rehabilitation ambulant und wohnortsnah weiterzuführen. Der Reha Treff bildet so die Brücke vom Spital in den Alltag im gewohnten Umfeld zu Hause. Ziel ist es, den Klientinnen und Klienten eine therapeutische Tagesstruktur zu bieten und sie dabei zu unterstützen, die grösstmögliche Selbstständigkeit und Lebensqualität in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit zu erlangen.

Der Reha Treff - Neurologische Tagesstätte für Menschen mit Hirnschädigung

Zielgruppe

In der Tagesstätte sind Menschen ab 18 Jahren willkommen, die aufgrund einer erworbenen Hirnschädigung in ihrer Handlungsfähigkeit im Alltag, ihrer gesellschaftlichen Teilhabe und ihrer Lebensqualität eingeschränkt sind.

Indikationen

Erworbene Hirnschädigungen wie

• Schädelhirntrauma

• Schlaganfall

• Hirnblutung

• neurologische Erkrankungen (z.B. Tumore, Morbus Parkinson und Multiple Sklerose)

Therapieziele

Nach einer eingehenden therapeutischen Befunderhebung ergeben sich nach Absprache mit der Klientin/dem Klienten und Angehörigen folgende mögliche Ziele:

  • Verbesserung und Erhalt der Alltagsbewältigung durch Training der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Verbesserung und Erhalt der Beweglichkeit, Mobilität und Fortbewegung
  • Umgang im Gebrauch von Hilfsmitteln
  • Verbesserung und Erhalt der Selbstversorgung
  • Verbesserung der Belastbarkeit und Ausdauer
  • Kompensation verloren gegangener Funktionen, Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung und Erhalt der zwischenmenschlichen Interaktion und Kommunikation
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen
  • Verbesserung der eigenaktiven Tages- und Wochenstrukturierung
  • Entwicklung und Verbesserung der Krankheitsbewältigung
  • Freizeitgestaltung
  • Motivation zur Neuorientierung
  • Steigerung der emotionalen Stabilität
  • Gesellschaftliche Integration
  • Berufliche Integration
Ablauf Reha Treff

Der vorgesehene Tagesablauf sieht sowohl vormittags wie nachmittags ergotherapeutisch geführte Gruppen (geschlossen und offen) vor. Über Mittag gibt es ein gemeinsames Mittagessen und anschliessende Ruhezeit (je nach Bedarf Liegemöglichkeit, Spaziergang etc.). Eine aktive Beteiligung der Klient/-innen in der Gruppe ist Voraussetzung. In der Gruppe werden insbesondere soziale Kompetenzen geübt und Erfahrungen mit anderen hirnverletzten Menschen ausgetauscht. Ausserdem haben die Klienten die Möglichkeit, an ihren individuellen Zielen innerhalb des Gruppensettings selbständig zu trainieren. In diesem Rahmen können die Betroffenen neue Orientierung und Motivation finden.

Parallel zu den offenen Gruppen führt unser interdisziplinäres Team Einzeltherapien durch. Zum Team gehören Ergotherapie, Physiotherapie und die enge Zusammenarbeit mit Logopädie, Neuropsychologie, Ärzten, Pflegeheimen und Spitälern.

Zusätzlich bieten wir bei Bedarf an anderen Wochentagen ergänzende Einzeltherapien und Hausbesuche an.

Aufnahmekriterien

Folgende Kriterien müssen für die Aufnahme in den Reha-Treff, in Absprache mit den Therapeuten, erfüllt sein:

  • Alter ab 18 Jahre
  • Eintritt in der Regel nach stationärem oder teilstationärem Aufenthalt oder zur Re-Reha
  • Ausreichende Belastbarkeit und Motivation für die Teilnahme am Tagesprogramm
  • Klient/-in hat zum Ziel, selbständiger wohnen zu können oder selbständigere Alltagsbewältigung
  • Soziale Kompetenzen und ausreichend emotionale Stabilität für die Integration in die Gruppe
  • Essen und Trinken sind mit wenig Hilfe selbständig möglich
  • Fortbewegung und Transfers sind mit Hilfsmitteln wie Gehstock, Rollator und Rollstuhl möglich
  • Kontinenz ist gewährleistet oder die Versorgung von Dauerkathetern ist selbständig möglich
  • Wohnhaft in den Kantonen Nidwalden, Obwalden oder Uri. Bei Kapazität nehmen wir Klienten auch aus der übrigen Zentralschweiz
  • Aufnahme in Reha-Treff mit ärztlicher Verordnung und Kostengutsprache der Krankenkasse oder nach Anmeldung durch die IV. (Wir unterstützen bei der Einholung der Kostengutsprache)
Interdisziplinäre Behandlung

Das interdisziplinäre Team bietet unter einem Dach ein umfassendes Therapie-Angebot.
Dazu gehören:

  • Ergotherapie im Einzel- und Gruppensetting
  • Physiotherapie
  • Logopädie (in enger Zusammenarbeit mit externen Fachpersonen)
  • Neuropsychologie (extern im Shared-Care-Netz der Rehab Luzerner Kantonsspital)

Zusätzlich arbeiten wir eng mit Case- und Disease-Managern der Versicherer zusammen.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht es, die Rehabilitation individuell auf die Bedürfnisse und Zielsetzungen der Klient/-innen abzustimmen und zu koordinieren.
Hierbei ist uns ein klienten- und ressourcenorientierter Therapieansatz ein grosses Anliegen.

Tagespauschale und Selbstbehalt

Die Klient/-innen tragen einen Selbstbehalt von 45 Franken pro Aufenthaltstag im Reha-Treff. Damit werden die Kosten für Verpflegung und Betreuung in der therapiefreien Zeit gedeckt. Sollte dadurch eine finanzielle Notlage entstehen, hilft das Rote Kreuz bei der Suche nach alternativen Finanzierungsquellen.

Für die Organisation und Bezahlung des Transports sind Angehörige oder Klient/-in verantwortlich. Auf Wunsch suchen wir Lösungen mit dem Rotkreuz-Fahrdienst.

Anmeldung

Ergotherapie im Einzel- und Gruppensetting, Physiotherapie und Logopädie müssen ärztlich verordnet sein und gehen zu Lasten der obligatorischen Kranken-  und Unfallversicherung.

Geht es primär um berufliche Integration im Auftrag der IV, sind keine ärztlichen Verordnungen, sondern eine Anmeldung durch die IV nötig. Die Kosten für die Therapie und Tagespauschale übernimmt dann die IV.

Für die Anmeldung sind folgende Angaben nötig:

  • 1 Verordnung mit Vermerk 2x9 Einzeltherapien (Link Formular)
  • 1 Verordnung mit Vermerk 2x 9 Gruppentherapien (pro Reha -Tag max. 12 Einheiten)
  • Anmeldung erfolgt telefonisch, per Mail oder mit Formular
  • Kostengutsprache wird durch uns bei der Versicherung eingeholt

Haben wir Sie neugierig gemacht? Wünschen Sie weitere Beratung?

Wir sind gerne für Sie da und unterstützen Sie auf Wunsch auch bei den Anmeldeformalitäten. Melden Sie sich unverbindlich bei uns:

Ergotherapie Zentrum Stans

041 500 10 84

ergo.stans@srk-unterwalden.ch