Freiwillig tätig sein im Fahrdienst

Fahrer und Fahrgast sind im Auto unterwegs zur Therapie.
Freiwillige bringen Menschen, die nicht mehr ohne weiteres den öffentlichen Verkehr benützen können, zum Arzt, in die Therapie oder zu einem Besuch. Wäre das für Sie vielleicht eine Aufgabe?
Freiwilligkeit ist gelebte Menschlichkeit. Als freiwilliger Fahrer oder freiwillige Fahrerin schenken Sie benachteiligten Menschen Mobilität und Möglichkeiten, weiter in den eigenen vier Wänden zu leben und sozial integriert zu bleiben.

Als Rotkreuz-Fahrer/-in schenken Sie Ihre Zeit und Aufmerksamkeit. Sie entscheiden bei jedem Einsatz frei, ob sie ihn übernehmen wollen oder nicht. Haben Sie den Einsatz angenommen, erwarten der Fahrgast und wir selbstverständlich, dass Sie diesen zuverlässig ausführen.

Ihre Fahrspesen werden entschädigt

Sie schenken zwar Ihre Zeit, Ihre Auslagen für die Fahrt werden aber entschädigt: Pro gefahrenen Kilometer erhalten Sie vom Fahrgast – bei regelmässigen Fahrten mit Rechnungsstellung von unserer Geschäftsstelle – 70 Rappen Spesenentschädigung. Entschädigt werden die Kilometer ab und bis zu Ihrer Wohnadresse. Für Kurzfahrten gilt eine Minimalpauschale von 7 Franken.

Wartezeit

Grundsätzlich schenken Sie Ihre Zeit voraussetzungslos. Ist aber eine Wartezeit zwischen Hin- und Rückfahrt von mehr als 1½ Stunden nötig, erhalten Sie pro weitere halbe Stunde 5 Franken pauschalen Auslagenersatz. So können Sie die Wartezeit z.B. in einem Kaffee verbringen, ohne dass Ihnen dadurch ungedeckte Kosten entstehen.

Versicherung

Freiwillige Fahrerinnen und Fahrer sind bei den Rotkreuzfahrten Kasko-versichert. Ebenfalls durch uns versichert ist der Bonusverlust bei allfälligen Leistungen Ihrer Haftpflichtversicherung.

Tönt das für Sie attraktiv? Können Sie sich vorstellen, hier mitzumachen?

Wenn ja, rufen Sie bitte bei unserer Geschäftsstelle an (041 500 10 80). Margrit Burch wird Ihre Fragen gerne beantworten.

Was bietet das SRK den freiwilligen Fahrer/-innen sonst noch?

Jährliche Austausch- und Weiterbildungstreffen bieten Gelegenheit für fachliche Gespräche unter Rotkreuzfahrer/-innen und interessante Informationen und Trainings rund ums Autofahren.

Mit dem Einsatz werden Fahrer/-innen stimmberechtigte Aktivmitglied des SRK Unterwalden und können an der Mitgliederversammlung mitwirken. Die Aktivmitgliedschaft ist beitragsfrei.